Russen beschießen Nikopol mit Phosphor- und Brandmunition

Die russische Armee hat die Stadt Nikopol im Süden der Ukraine mit Phosphorgeschossen angegriffen. Ein Video des Nachtbeschusses veröffentlichte der Leiter der motorischen Verwaltung des Rajons Nikopol, Jewhen Jewtuschenko, im Messengerdienst Telegram.

„Der nächtliche Beschuss von Nikopol“, schrieb er. Nach Angaben von Jewtuschenko griff der Feind die Stadt zweimal mit Mehrfachraketenwerfern an. Es seien etwa 40 Geschossen, darunter auch Brandgeschosse, abgefeuert worden. Bei den Angriffen und Bränden seien Einfamilienhäuser, Verkehrsmittel und Wirtschaftsgebäude beschädigt worden.


Quelle: Russen beschießen Nikopol mit Phosphor- und Brandmunition

Sie können auch mögen