Getreideschiff „Razoni“: Inspektion beendet, Frachter darf weiterfahren

Der Getreidefrachter „Razoni“ hat in Istanbul eine internationale Inspektion bestanden und darf nach Tripoli in den Libanon weiterfahren. Das gab das ukrainische Infrastrukturministerium bekannt.

Das erste mit ukrainischem Getreide beladene Schiff hatte am Montag den Hafen Odessa verlassen und wurde in Istanbul gemäß einem Abkommen über Getreideausfuhren auf Waffen kontrolliert. Laut dem Infrastrukturminister Olexandr Kubrakow wird das Schiff als Exempel für alle weiteren notwendigen Kontroll- und Koordinierungsmaßnahmen zwischen der Ukraine und den Unterzeichnern des Abkommens, der UNO und Türkei, dienen. Kubrakow betonte, dass die Kontrolle in den ukrainischen Häfen und im Hoheitsgewässer nur von der Ukraine durchgeführt wird.

Nach Angaben des Ministeriums warten in den ukrainischen Häfen 17 beladene Schiffe mit Getreide auf eine Erlaubnis zur Weiterfahrt. Das Ministerium nimmt neue Anträge auf das Einlaufen neuer Schiffe in die ukrainischen Häfen entgegen.


Quelle: Getreideschiff „Razoni“: Inspektion beendet, Frachter darf weiterfahren

Sie können auch mögen